Zahnersatz sparen ohne Fettnäpfchen

Alles Inklusive-Angebot beim Zahnimplantat oder Rabattcoupons für die Dritten: mitunter treiben Angebot und Nachfrage zum Zahnersatz sparen höchst seltsame Blüten.

Ein kräftiger Tritt in ein zahnmedizinische Fettnäpfchen nicht ausgeschlossen, zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Zahnarzt oder Dental Techniker.

  • Worauf aber kann man sich wirklich verlassen, wenn es um Brücken oder Kronen geht?
  • Woran erkennt man (un-)seriöse Zahnärzte oder Dentallabore?
  • Und wie werden die Dritten letzten Endes ohne Risiken bezahlbar?

Man hat es doch nur gut gemeint und aus der Not eine Tugend machen wollen. Alles hat sich doch so prima angehört, erst recht natürlich der Preis war verlockend. Es konnte ja keiner ahnen, dass die neue Zahnbrücke so viel Ärger, Schmerzen und wochenlang wiederkehrende Sitzungen beim Zahnarzt nach sich ziehen würde. So oder ähnlich geht es vielen, vielen Patienten, die sich auf Ohne-Zuzahlung-Angebote oder den berühmt-berüchtigten Nulltarif beim Zahnersatz einlassen.

Wenn Zahnersatz sparen um sprichwörtlich jeden Preis geschieht, dann wird es manchmal kompliziert oder im Zweifelsfall sogar gefährlich für die eigene Zahngesundheit.

 

Dentaler Super-GAU, nein danke!

Die Moral von der Geschichte: Sparen ist das Eine, wie man richtig spart, bleibt aber etwas ganz anderes. Hier soll keinesfalls der Fokus auf vermeintliche „schwarze Schafe“ oder unseriöse Anbieter gelegt werden, denn diese gibt es in jeder Branche. Dass sich aber der Boom der Billiganbieter von Ersatzzähnen (Zahnersatz) zu Discount-Preisen so schnell wie er vor ein paar Jahren gekommen ist, auch wieder verabschiedet hat, spricht eine eindeutige Sprache.

Ohne Qualität geht nichts beim Sparen.

 

Augen auf beim Zahnersatz sparen

Immer wieder kommt folglich die alles entscheidende Frage auf: Woran erkenne ich, dass mein Dentaldienstleister beim Zahnersatz sparen alles richtig macht?

Dafür gibt es zwar keine unfehlbare Formel, aber dennoch einige markante Merkmale: Ein guter Anbieter von Kronen, Brücken oder Zahnimplantaten wir niemals pauschalisierte Angebote machen (können), denn nichts ist individueller als Zähne. Zahnimplantate Kosten (hier) können erst wirklich nach genauester Diagnose und Planung erstellt werden, wenn feststeht, was wirklich gemacht werden soll. Begriffe wie Nulltarif oder ohne Zuzahlung haben dabei zu keiner Zeit etwas zu suchen, denn in den seltensten Fällen, reicht die Regelversorgung der Krankenkassen – und nichts anderes kann mit Nulltarif gemeint sein – wirklich aus.

Weitere wichtige Faktoren, um potenzielle Fettnäpfchen gekonnt zu umgehen, ist der Blick auf Bereiche wie Service und Beratung:

  • Steht der Dentaldienstleister bei der Entscheidung mit sprichwörtlichem Rat und Tat zur Seite, klärt er auf, worin sein Konzept besteht, und warum Zahnersatz bei ihm günstig wird?
  • Importierte Zähne aus dem Ausland?
    Das sollte man definitiv vorher wissen.

 

Zahnersatz sparen unter Garantie sicherer

Wie sieht es aus mit Garantieleistungen und Nachsorge bei eventuellen Problemen bei den neuen Zähnen, gerade, wenn Zähne aus dem Ausland kommt, hapert es hier meistens.

Doch gerade dabei wäre es am Wichtigsten, sonst muss man sich am Ende mit einem Ergebnis abfinden, das vielleicht nicht seinen Vorstellungen entspricht, ohne dabei eine Handhabe zu besitzen. Immer wichtiger werden diesbezüglich auch Erfahrungsberichte, denn nichts ist authentischer wie die Meinung zufriedener oder eben unzufriedener Patienten.

Wenn man dies alles beachtet, dann klappt es auch mit dem Zahnersatzsparen ohne Fettnäpfchen.

 

Hohe Qualität = hoher Preis bei Zahnimplantaten?

Eine Gleichung also, die Patienten nur zu gerne in eine Ungleichung wandeln würden.

  • Geht diese Gleichung aber auch wirklich immer auf?
  • Ist sie in Stein gemeißelt wie ein mathematisches Gesetz, an dem Patienten verzweifeln müssen, wenn sie Zahnimplantate wünschen?
    Die gute Nachricht – Heutzutage gibt es viele Wege, die bildliche Wippe in eine Richtung zu schwingen: Nämlich die der hohen Qualität zu niedrigeren Preisen – wo Sie als Patient die Chance haben am Preis zu sparen. Dazu muss sich jedoch ein Dentaldienstleister als wahres „Schwergewicht“ finden, der den Ausschlag gibt und die Preise zu senken im Stande ist.

Gleichgewicht und Ungleichgewicht hin oder her – Am Ende zählt das Ergebnis: richtig gute und günstige Zahnimplantate.







Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?