Was bedeutet Premium beim Zahnersatz?

  • Premium, das heißt erste Güte und höchste Qualität, doch was bedeutet die Formel eigentlich beim Zahnersatz?
  • Wann sind Kronen, Brücken, Veneers oder Zahnimplantate ein Premiumprodukt, wann handelt es sich um ein vollmundiges und am Ende vielleicht leeres Versprechen?
  • Und heißt das nicht automatisch, auch einen höheren Preis nur aufgrund des Gütesiegels?

Der Versuch einer Annäherung und Orientierung für Patienten, die auf der Suche nach erstklassigen Zähnen mehr als nur einmal über derartige Formulierungen, Werbebotschaften und Slogans stolpern.

Jeder kennt die berühmten Premium-Biere aus der Fernsehwerbung, Premiumtarife gibt es auch bei Telefonanbietern, Premium-Suiten finden sich in Hotels. Auch Kunden, Mitglieder oder Abonnenten erhalten auf der anderen Seite immer wieder das so beliebte Siegel, das ihren Vertrag, ihr Abo oder ihren Kauf aus der Masse herausheben soll.

 

Erste Klasse also, wohin man schaut?

Dabei handelt sich zunächst einmal um einen Anspruch auf Qualitätsführerschaft, um eine Abgrenzung gegenüber herkömmlicheren und billigeren Produkten und Angeboten.

Manchmal hat es sich jedoch auch nur noch als vermeintliches Qualitätsmerkmal eingebürgert, das fleißig durch das Marketing und die Kommunikation eines Unternehmens hochgehalten und dabei in der Produktion und im Angebot selbst dem hohen Anspruch gar nicht (mehr) gerecht wird.

Das wäre eine fatale Entwicklung, gerade in einem Bereich wie der Zahnmedizin und Zahntechnik. Wenn dazu Premium auch noch einen gehörigen Preisanstieg bedeuten sollte, dann entspricht es erst recht nicht mehr dem Trend unserer Zeit.

  • Wie also sieht es aus auf dem Dentalmarkt?

 

Zahnersatz muss Qualität und Preis vereinen

Hochwertiger Zahnersatz sollte zunächst einmal keine wohltuende Ausnahme, sondern der Regelfall sein.

Es ist per se nicht vorgesehen, dass es auf der einen Seite einen minderwertigen und dafür preiswerten Zahnersatz geben kann und auf der anderen Seite einen exklusiven und deshalb teureren geben sollte. Dennoch tun sich natürlich immer wieder enorme Unterschiede auf.

Zahnersatz ist nicht gleich Zahnersatz und damit fangen die Orientierungsschwierigkeiten der Betroffenen an.

Zum Einen gibt es nicht DEN Zahnersatz als Ganzes. Es gibt allein eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten, die zum Teil gleichwertig auf einer Stufe stehen und immer vom Einzelfall und seiner exakten Diagnose abhängen.

  • Zahnimplantate?
  • Brücke?
  • Zahnkrone?
  • Zahnprothese?
  • Auch die verwendeten Materialien sind höchst different?

Keramik, Titan, Zirkon – welches dieser Materialien ist nun premium und welches nicht. Es hängt von den Einzelfällen ab.

Zum Anderen hängt guter Zahnersatz made in Germany nicht nur vom Produkt selbst, also zum Beispiel den Materialien ab, sondern auch von den sogenannten Begleiterscheinungen: der Beratung im Vorhinein, dem kontinuierlichen Service, der Nachsorge, der Garantie für alle möglichen Eventualfälle. Und vielem mehr.

Letztlich bleibt der Preis: Während bei den mehrheitlichen Premiumprodukten die Formel je höher, desto besser gilt, wirkt bei Zähnen der Umkehrschluss. Erst wenn die künstlichen Zähne trotz toller Qualität bezahlbar sind, ist die Qualität perfekt gemacht.

Erst, wenn all diese Faktoren in einem ansprechenden Verhältnis zueinander steht und im Ganzen betrachtet wird, kommt man zu einer Einordnung.

Und nur dann wird Zahnersatz wirklich zu einem Premiumprodukt, das jederzeit seine Anhänger finden wird.







Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?